• Unsere Werte verbinden

Geriatrie = Moderne Altersmedizin

Mehr Lebensqualität im Alter

Unsere Medizinisch-Geriatrische Abteilung beschäftigt sich mit der Gesundheit im Alter. Sie hat sich nicht nur der Diagnose und Behandlung altersbedingter Erkrankungen verschrieben. Sie ist besonders darauf ausgerichtet, die Selbstständigkeit des Patienten so weit wie möglich wieder herzustellen, Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu fördern.

Ab einem gewissen Lebensalter ist niemand mehr frei von Erkrankungen. Typische Probleme wie nachlassendes Hör- und Sehvermögen, Vergesslichkeit, Schmerzen oder auch die Störung der Gehfähigkeit und Stürze treten im höheren Alter häufiger auf und können die Selbständigkeit und Lebensqualität stark einschränken.

Der alternde Mensch im Mittelpunkt

Eine ganzheitliche Sicht des älteren Menschen, die sowohl medizinische, psychologische als auch soziale Aspekte umfasst, ist das Leitbild unserer Arbeit. Das Team der geriatrischen Abteilung setzt sich daher interdisziplinär aus Ärzten, Pflegekräften, Physio- und Ergotherapeuten und einem Logopäden zusammen. Nach einer umfassenden Untersuchung wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, der die Möglichkeiten, Probleme und Anliegen eines jeden Patienten berücksichtigt. Wir bieten außerdem Kontinenz- sowie Sozialberatung und auf Wunsch auch Seelsorge an.

Die frührehabilitative geriatrische Komplexbehandlung

Wie wird diese zusätzliche Behandlung durchgeführt?

Die Behandlung der Grundkrankheit erfolgt durch die Stations-, Ober,- und Chefärzte der betreffenden Abteilung (Chirurgie, Kardiologie oder Gastroenterologie). Parallel dazu werden diese Patienten zu Beginn sowie wöchentlich von einer Fachärztin für Geriatrie (,,Altersmedizin“) visitiert, die anfangs auch die Indikation für eine geriatrische Komplexbehandlung stellt. Diese Therapie wird in Zusammenarbeit mit den anderen Berufsgruppen des Teams auf jeden einzelnen Patienten zugeschnitten. Am Anfang der Behandlung steht das ,,Assessment“. Hierbei geht es um das Erfassen von Einschränkungen der Fähigkeiten, die vor dem aktuellen Krankheitsereignis noch vorhanden waren.

Ziel der Behandlung

Im Vordergrund der frührehabilitativen geriatrischen Komplexbehandlung steht die Wiederherstellung von Alltagsfähigkeiten die durch die aktuelle Krankheit verloren gegangen sind. Dabei spielt der Erhalt oder die Wiederherstellung der Mobilität und somit die Verbesserung der Selbständigkeit im Alltag eine große Rolle

Wie lange muss ich im Krankenhaus bleiben?

In der Regel verbleiben Patienten die an der geriatrischen Komplexbehandlung teilnehmen zwei Wochen im Krankenhaus. Bei weiter bestehendem Rehabilitationspotenzial kann auf Wunsch des Patienten, vom Stationsarzt in Zusammenarbeit mit der zuständigen Sozialarbeiterin, beim Kostenträger ein Antrag für eine Anschlussheilbehandlung (AHB) in einer spezialisierten Reha-Klinik gestellt werden.

zur Weiterbildungsermächtigung der Fachabteilung

 

Kontakt

AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS HOLZMINDEN gGmbH
Geriatrie

Forster Weg 34
37603 Holzminden
T (05531) 705 - 0
F (05531) 705 - 288
infothis is not part of the email@ NOSPAMevk-holzminden.de

 

Das Team

Olga Magdea

Olga Magdea

Ltd. Ärztin für Geriatrie

Medizinische Klinik II

Annette Herbold

Annette Herbold

Diabetesberaterin DDG

Friedhelm Hagelskamp

Friedhelm Hagelskamp

Sprachtherapie und Logopädie

Bianca Fraß

Bianca Fraß

Anke Schwinte

Anke Schwinte

Innere Medizin u. Geriatrie

Koordination Geriatrie:

  • T (05531) 705 - 64 24

 Wir sind immer für Sie da: