Aktuelle wichtige Informationen rund um das Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Besucherinnen und Besucher,

unser Ziel ist es, die Verbreitung des Coronavirus weiter einzudämmen und die Infektionsgefahr auch von außen möglichst gering zu halten. So nehmen wir unsere Verantwortung für die Sicherheit und den Schutz aller Patientinnen und Patienten sowie unserer Mitarbeitenden wahr.

Auf dieser Seite haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen zu den geltenden Besuchs- und Hygieneregeln und Ihren Terminen in unseren Ambulanzen zusammengestellt. Außerdem finden Sie wertvolle Tipps und weiterführende Informationen rund um das Coronavirus.

Besuchsregeln

Generelles Besuchsverbot ab 02.11.2020

Trotz der sehr geringen Anzahl an bestätigten COVID-19 Fällen im Landkreis Holzminden, wurde in der Krisenstabsitzung des Krankenhauses vom 29.10.2020 beschlossen, dass ab Montag den 02.11.2020 ein generelles Besuchsverbot erlassen wird.

Für einzelne Bereiche (Kreißsaal, Intensivstation und Palliativ-Patienten) gelten wie bisher Ausnahme- und Sonderregelungen, in Härtefällen werden Einzelfallentscheidungen getroffen. 

Bitte stimmen Sie sich hierzu im Vorfeld mit den einzelnen Bereichen ab.

Wir möchten Sie um Ihr Verständnis für die getroffenen Maßnahmen bitten, da unser vorderstes Ziel ist, Patienten und Mitarbeiter zu schützen.

Über Art und Dauer der aktuellen Besuchsbeschränkungen kann derzeit keine Aussage getroffen werden. Sofern Änderungen/Neuerungen eintreten, werden wir diese situativ vornehmen und gesondert informieren.

Wir bitten alle Besucherinnen und Besucher sich an die geltenden Vorschriften und Hinweisschilder sowie insbesondere an die Anordnungen unseres Personals zu halten. Bitte entscheiden Sie über die Notwendigkeit eines Besuchs verantwortungsbewusst im Sinne aller Patientinnen und Patienten, der Mitarbeitenden des Krankenhauses sowie des Selbstschutzes! Die Gefahr durch das Coronavirus ist hoch, da es auch von Menschen übertragen werden kann, die keine Krankheitssymptome zeigen. Dies kann besonders für immungeschwächte Patientinnen und Patienten im Krankenhaus gefährlich sein.

Unter Beachtung der festgelegten Besuchs- und Hygieneregeln hat jeder Besucher einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und eine Händedesinfektion vorzunehmen.

Weiterhin werden die Kontaktdaten aller Besucher durch die Mitarbeitenden im Eingangsbereich aufgenommen, um bei einem möglichen COVID-Aufkommen die Daten an das Gesundheitsamt weiterleiten zu können.

Das Formular zur Kontakterfassung können Sie sich hier auch vorab herunterladen und ausdrucken.

 

 

Hygieneregeln

Wir bitten alle Personen, die sich im Krankenhaus aufhalten, sich an die geltenden Vorschriften und Hinweisschilder sowie insbesondere an die Anordnungen unseres Personals zu halten. Die Gefahr durch das Coronavirus ist hoch, da es auch von Menschen übertragen werden kann, die keine Krankheitssymptome zeigen. Dies kann besonders für immungeschwächte Patientinnen und Patienten im Krankenhaus gefährlich sein.

Bitte beachten Sie die AHAL-Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie:

  • Es ist auf die strikte Einhaltung der Abstandregelungen  (mind. 1,5 Meter zu Patienten, Besuchern und Mitarbeitenden) und der Hust- und Niesetikette zu achten.
  • Hygiene-Maßnahmen: Händedesinfektion bei Betreten des Krankenhauses, der Station und des Patientenzimmers sowie beim Verlassen des Krankenhauses ist Pflicht.
  • Das Tragen einer geeigneten Alltagsmaske (Mund-Nasen-Schutzes) während der gesamten Aufenthaltszeit im Krankenhaus ist verpflichtend.
  • Regelmäßiges Lüften

 

Eine Übersicht zu den geltenden Hygieneregeln erhalten Sie hier >>

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Tipps und Informationen

  • Bei einem Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus wenden Sie sich bitte bei allen Fragen zunächst telefonisch an Ihren Hausarzt oder die Hotline des Gesundheitsamtes des Landkreises Holzminden unter T (05531) 707-457 oder (05531) 707-370. Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung erreichen Sie unter       T 116 117 (rund um die Uhr).  
  • Was es bei der Pflicht, Mund und Nase zu bedecken, zu beachten gilt, erklärt Ihnen in einem Video-Maskenguide Dr. Jahn-Mühl, Leiter von AGAPLESION HYGIENE - Institut für Hygiene und Umweltmedizin. Klicken Sie hier, um zum Video zu gelangen.